Johannes-Kindergarten Erlangen

1. Leitbild

Letzte Änderung: 28.12.2015 22:27:23

„Weil du einmalig bist…“

 

Jeder Mensch ist ein einmaliges Geschöpf Gottes. Gott sieht jeden Menschen liebevoll an. Die Aufgabe unserer Kindertageseinrichtung liegt darin, dies für Kinder und ihre Familien erlebbar zu machen.

 

 

„Weil du einmalig bist…“

 

Unsere Einrichtung ist ein Ort für Kinder und  ihre Familien aller gesellschaftlichen, kulturellen und persönlichen Prägungen.

 

Darunter verstehen wir jedes Kind, gemeinsam mit seiner Familie, auf seinem individuellen Entwicklungsweg zu begleiten. Jedes Kind, mit seinen unterschiedlichen Erfahrungen, soll den Lebensraum bei uns finden, seine Fähigkeiten weiter zu entdecken und auszubauen.   Eine gelingende Bildungs-und Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und pädagogischen Personal spielt eine große Rolle dabei, Kinder familienergänzend begleiten zu können.

 

 

„Weil du einmalig bist…“

 

Das Kind als Experte seiner Entwicklung.

 

Erlebt das Kind ein Umfeld, das ihm liebevoll begegnet, wird es Vertrauen haben die nächsten (Entwicklungs-)schritte anzugehen. Deshalb ist für uns ein guter Bindungsaufbau zwischen dem Kind und dem pädagogischen Mitarbeitern, sowie zwischen Mitarbeitern und Eltern, von größter Bedeutung. Die Sicherheit, die ein Kind durch eine stabile Bindung zur Bezugsperson in der Kindertageseinrichtung erlangt, ist Voraussetzung für eine gelingende Bildungsarbeit.

 

Das Kind signalisiert uns seine Bedürfnisse. Unsere Aufgabe ist es, jedem einzelnen Kind die Aufmerksamkeit zu schenken, um seine Bedürfnisse und Interessen zu entdecken. Beobachtung bedeutet für uns dem einzelnen Kind Zeit zu schenken und zu entdecken, welche Umgebung, Materialien und Anforderungen für seine weitere Entwicklung von Bedeutung sein können und zum eigenständigen Forschen und Entdecken anregen.

 

„Weil du einmalig bist…“

 

In der Kindertageseinrichtung wird Gemeinschaft erlebbar.

 

Jeder Mensch ist von Beginn an auf Gemeinschaft ausgerichtet. Diese Gemeinschaft, besonders das Zusammenleben unterschiedlich geprägter Persönlichkeiten, wird im Kindergarten besonders vermittelt. Jesus hat einen Grundsatz für ein gelingendes Zusammenleben ins Zentrum gestellt „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“ (Matthäus 39,22). Diese liebevolle Begegnung sollen die Kinder in der Kindertageseinrichtung erfahren. Dazu gehört es seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu benennen, wie auch die der anderen zu respektieren und den Unterschieden zwischen Menschen tolerant zu begegnen. Die Kindertageseinrichtung bietet ein wertvolles Umfeld für das Erlernen sozialer Fähigkeiten.

 

„Weil du einmalig bist…“

 

In den Gruppen unserer Kindertageseinrichtung begegnen sich Kinder in unterschiedlichen Altersgruppen.

 

In unserer Kindertageseinrichtung gibt es zwei altersgemischte Gruppen mit Kindern von 8 Monaten bis zur Einschulung sowie zwei Regelkindergartengruppen mit Kindern von 2,5 Jahren bis zur Einschulung. Die breite Altersmischung innerhalb der einzelnen Gruppen bietet eine Vielzahl an sozialen Ressourcen und macht die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft für Kinder deutlich.

 

Der Johanneskindergarten ist Teil der evangelisch-lutherischen Johannesgemeinde in Alterlangen.

 

Kirche wird für Kinder als Teil unserer Gesellschaft im Alltag erlebbar. Gemeinsam feiern wir Gottesdienste, gestalten das Kirchenjahr und besuchen andere Gruppen der Kirchengemeinde. Der Kirchenvorstand, als Vertreter der Kirchengemeinde und Träger des Johanneskindergartens, wirkt an den Rahmenbedingungen und Inhalten der Kindertageseinrichtung aktiv mit.

 

Wir sehen den Kindergarten als Entwicklungsbegleiter für einen guten Übergang in die Grundschule.

 

Regelmäßige Entwicklungsgespräche zwischen Eltern und pädagogischem Personal sind dabei von großer Bedeutung. Zudem begleiten wir Kinder aktiv auf ihrem Weg in die Schule, indem wir vernetzt mit Grundschulen, besonders der ortsnahen Hermann-Hedenus-Grundschule zusammenarbeiten.